Kraj in
njegov
spomin

Das Gedächtnis des Ortes

Loibltal/Brodi 1

Der Ausbau der Straße in den 1960er Jahren hat das Haus Loibltal/Brodi 1 unter das Straßenniveau sinken lassen. Fast 40 Jahre lang ist es unbewohnt. Der viele Verkehr beeindruckt die bunten Blumen, die seinem Eingang am schmalen Streifen zur Straße hin unermüdlich ein Willkommens-Tor blühen und das Grün, das seinem Rücken einen Teppich webt, nur mäßig.

 Sein heutiger Eigentümer, Hanzi Kohlenprath, ist 1939 im Zimmer mit den vier Fenstern zur Oslica geboren worden, wie auch schon sein Vater Paul Kollenprat 1900. Errichtet wurde es von Pauls Eltern Neža und Miha Kohlnprat.

Seit 124 Jahren besteht das k. u. k. Straßeneinräumerhaus. Elf Kindern war Loibltal/Brodi 1 ihr zu Hause.  Ihre Lebenswege führten sie geografisch und politisch in unterschiedliche Gegenden,  Erinnerungen und Spuren an ihr Sein hinterließen sie dem Ort.

Loibltal/Brodi

Odprta razstava
od 11. junija do 4. julija 2021

V multimedialni razstavi »Das Gedächtnis des Ortes | Kraj in njegov spomin« pripoveduje, izhajajoč iz današnega dne, več generacij o doživetem iz osebne perspektive. Obnavlja življenjske poti prednikov ter dogodke do leta 1896, ko je bila postavljena hiša na naslovu Loibltal/Brodi 1.

»Das Gedächtnis des Ortes | Kraj in njegov spomin, Loibltal/Brodi 1« obravnava teme nacionalizma, razvoja demokracije, migracij, žensk in kulture spominjanja v 20. stoletju, da bi omogočil razvoj kulture pogovora na tematskih področjih, polnih tabujev, ki oblikujejo družbo. Spomini prič, rekonstrukcije posamičnih življenjskih poti prebivalk in prebivalcev hiše ter ohranjeni predmeti iz hiše Brodi/Loibltal 1 odpirajo dialog.

Geöffnet von 11. Juni bis 4. Juli 2021

In der multimediale Ausstellung »Das Gedächtnis des Ortes | Kraj in njegov spomin«  im Haus Loibltal/Brodi 1 erzählen, ausgehend vom Heute, mehrere Generationen vom Erlebten aus ihrer persönlichen Perspektive. Anhand der Rekonstruktion der Lebenswege ihrer Vorfahren werden gesellschaftliche Umbrüche und politische Ereignisse bis 1896, als das Haus errichtet wurde, sichtbar.

»Das Gedächtnis des Ortes | Kraj in njegov spomin, Loibltal/Brodi 1« bringt die Themen Nationalismus, Demokratieentwicklung, Migration, Frauen und Erinnerungskultur im 20. Jahrhundert zur Sprache, um die Entwicklung einer Gesprächskultur in die tabubehafteten Bereiche dieser gesellschaftsformenden Themengebiete zu ermöglichen. Erinnerungen von Zeitzeugen, die Rekonstruktionen einzelner Lebenswege der Bewohner*innen des Hauses und die im Haus Loibltal/Brodi 1 erhaltenen Gegenstände öffnen den Dialog.

Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit unsere »Čitalnica«, den »Lesesaal« zu nutzen!


Veranstaltungsort | Kraj prireditve:
Das Gedächtnis des Ortes | Kraj in njegov spomin, Loibltal/Brodi 1
A – 9170 Ferlach/Borovlje

Ein Besuch ist nur mit Voranmeldung, telefonisch oder über den Link Anmeldung möglich. Wir begegnen der durch COVID-19 entstanden Situation achtsam und mit den notwendigen Vorkehrungen.

Prosimo, da Vaš obisk prijavite PRIJAVA , ali pa nas lahko tudi kličite. KONTAKT
 V situaciji, ki jo je povzročil covid-19, ravnamo previdno in sprejemamo zahtevane ukrepe.




Veranstalter | Prireditelj